20190130
100 Jahre Heinrich Böll

Heinrich-Böll-Schule Fürth

Wir geben Zeit zur individuellen Entwicklung!

Nachträgliche Bescherung für motivierte Mathe-Schüler

Mathmeatik-Wettbewerb in der Vorweihnachtszeit


„Advent – Zeit für Bauch und Hirn“: Diesem Motto blieben zum wiederholten Male 40 Schüler der achten und zehnten Jahrgänge der Heinrich-Böll-Schule treu. Sie stellten sich dem mathematischen Adventskalender im Advent. „Es war Ausdauer gefragt, was gerade in der Vorweihnachtszeit nicht immer einfach ist“, betonte Mathematiklehrerin Sabine Stein, die den Wettbewerb organisiert und durchführt. Die Aufgaben selbst erforderten Konzentration, genaues Lesen und eine umfangreiche Rechnerei. So ganz nebenbei erfuhren die Schüler Wissenswertes über die Menge des Eises, das täglich an den Polkappen schmilzt, oder wie viel Plastik sich schon heute in den Weltmeeren befindet. Nach der Auswertung aller Ergebnisse hatte Theresa Hess aus dem Jahrgang 10 die Nase vorn. Sie löste alle Aufgaben richtig. Auf Platz zwei – nur eine falsche Antwort – landete Julia Köhler, ebenfalls aus dem zehnten Jahrgang. Die Leiterin der Fachschaft Mathematik, Katharina Sattler, und die Mathematiklehrerin Sabine Stein gratulierten den erfolgreichen Schülerinnen und zeichneten sie wie viele andere Schüler mit einer Urkunde aus.