Technik
100 Jahre Heinrich Böll

Heinrich-Böll-Schule Fürth

Wir geben Zeit zur individuellen Entwicklung!

Fachbereich Technik

 

Die Heinrich-Böll-Schule hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Schüler und Schülerinnen auf unterschiedlichste Weise auf das Berufsleben vorzubereiten. Neben den obligaten Praktika spielt der Wahlpflichtunterricht in dieser Hinsicht eine wichtige Rolle.

 

Die Rahmenbedingungen im Technikbereich sind dafür optimal.

Es stehen Räume zur Holz- und Metallbearbeitung, Töpfern sowie der CAD/CNC Raum mit 18 Computerarbeitsplätzen und 3 CNC-Fräsen zur Verfügung.

 

Zur Arbeitsvorbereitung steht ein sehr gut ausgestatteter Maschinenraum zur Verfügung.

 

Die Schüler und Schülerinnen haben die Möglichkeit, im 5. und 6. Jahrgang an Technikkursen (Holzbearbeitung) und der Kreativ-AG teilzunehmen.

Ab dem 7. Jahrgang werden im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts Kurse in Töpfern, Technischem Zeichnen, Holzbearbeitung, Metallbearbeitung sowie CAD/CNC angeboten.

 

Im Laufe des Unterrichts werden grundlegende Arbeitstechniken sowie Grundkenntnisse im Umgang mit Werkzeugen und einfachen Maschinen, der Materialkunde, dem Verhalten an Arbeitsplätzen und der Arbeitssicherheit vermittelt.

 

Die hergestellten Werkstücke reichen von einfachen Gebrauchs- und Dekogegenständen bis hin zu Möbeln.

 

Im 10. Jahrgang werden zur Zeit Kurse zum Thema Upcycling und Möbelbau angeboten. Hier können die Schüler und Schülerinnen mit ihren erworbenen Kenntnissen eigene Projekte umsetzen. Unterstützt werden sie durch erfahrene Handwerksmeister.

 

Die Ausstattung des Technikbereichs und das Kursangebot ist wohl einmalig in der Bergsträßer Schullandschaft.